Monat: Januar 2019

Ultraschall Zahnbürsten – schonende und gründliche Zahnreinigung

Mit einer Ultraschall Zahnbürste, die im Ultraschall Bereich funktioniert, ist die altbekannte mechanische Putzbewegung nicht mehr erforderlich. Die Zähne und das Zahnfleisch werden dadurch geschont. Die Zahnbürste funktioniert geräuschlos, reinigt gründlich und erreicht auch schwer zugängliche Bereiche, die herkömmliche Zahnbürsten nur selten erreichen können.

Der Putzvorgang

Ultraschall bedeutet, dass 1,6 Millionen Schwingungen pro Sekunde entstehen. Der Bürstenkopf rotiert dabei nicht. Die Zahnbürste wird ohne großen Druck, für etwa 10 Sekunden, an jeden einzelnen Zahn gehalten. Das Zähneputzen dauert damit insgesamt etwas länger, als mit einer Handzahnbürste oder einen elektrischen Zahnbürste.

Für die Verwendung der Zahnbürste ist eine spezielle Zahncreme erforderlich. Die Ultraschallwellen werden auf die Zahncreme übertragen und regen die Flüssigkeitsproduktion im Mundraum an. Dadurch entstehen Bläschen, die nach kurzer Zeit aufplatzen. Dieser Vorgang sorgt, durch den Druck des Aufplatzens, für die Entfernung von Essensresten und bakteriellen Zahnbelegen. Selbst der kleinste Winkel wird so erreicht. Sogar bereits entstandener Zahnstein kann reduziert, und in einigen Fällen, sogar auch komplett entfernt werden.

Für wen ist die Ultraschall Zahnbürste geeignet?

Grundsätzlich gibt es keine besonderen Einschränkungen bei der Verwendung von Ultraschall Zahnbürsten. Besondere Vorteile durch die Zahnreinigung mit Ultraschall entstehen jedoch bei:

  • Zahnfleischproblemen
  • erhöhter Zahnsteinbildung
  • Zahnspangen
  • Brücken
  • Implantaten

Durch die sanfte und präzise Reinigung werden auch problematische Stellen erreicht. Empfindliche und gereizte Stellen im Mundraum werden geschont, Mundgeruch wird vorgebeugt. Die Mundhygiene wird durch die gründliche Reinigung erheblich verbessert.

Folgekosten nach der Anschaffung

Auch wenn keine klassische mechanische Beanspruchung der Borsten stattfindet, müssen diese regelmäßig gewechselt werden. Das hat vor allem hygienische Gründe, da sich Bakterien mit der Zeit in den Borsten absetzen. Die Aufsteckbürsten sind als Ersatzteile erhältlich. Zur Wechselhäufigkeit gibt es Empfehlungen des jeweiligen Herstellers. Es wird empfohlen, die Aufsätze von Ultraschall Zahnbürsten, nach jeder Benutzung gründlich auszuspülen und trocken zu lagern.
Weiterhin ist darauf zu achten, dass nur die spezielle, für Ultraschall Zahnbürsten geeignete, Zahnpasta verwendet wird. Mit einer herkömmlichen Zahnpasta funktioniert der Reinigungsvorgang nicht.

Single Spülmaschinen – Helfer in der Küche

Eine große Erleichterung, wenn es um den Haushalt geht, sind Geschirrspülmaschinen. Isst man beispielsweise als Familie zu Mittag, fällt ein ganz schön großer Berg an Tellern, Gläsern und Besteck an, das viel Zeit benötigen würde, wenn man es mit der Hand abwaschen müsste. Doch wie ist es wenn man alleine in einer Wohnung wohnt? Lohnt sich da eine Single Spülmaschine?

Es gibt eine Reihe von verschiedenen Geschirrspülern, die am Markt angeboten werden. Darunter fallen freistehende oder eingebaute Spüler, Maschinen für industrielle Zwecke und Single Spülmaschinen. Die letzteren werden auch Tischgeschirrspüler bezeichnet, da sie so klein und kompakt sind, dass sie sogar auf einem Tisch in einem Singlehaushalt Platz haben. Moderne Geräte haben einen integrierten Sensor, der die ideale Menge an Wasser misst, damit man möglichst wenig für einen Spülgang verbraucht.

Auch die Dauer des Trockenvorgangs berechnet die Maschine aufgrund des Gewichtes des Geschirrs. Das wiederum spart Strom ein. Die hohen Temperaturen, die ein Geschirrspüler verwendet, könnten beim Handabspülen nicht erreicht werden. Das ist auch der Grund, warum sich so viele Keime auf den Schwämmen und Trockentüchern befinden. Bei niedrigen Temperaturen verbleiben die Bakterien dann beispielsweise auf den Tellern. Die hohen Temperaturen können auch Fettablagerungen besser auflösen, als wenn man mit der Hand selbst spült. Vor allem Gläser glänzen wunderschön, wenn sie mit der Maschine gewaschen werden. Voraussetzung dafür ist, dass man auch ein qualitativ hochwertiges Spülmittel verwendet. Außerdem sollte der Behälter für Salz und Klarspüler regelmäßig aufgefüllt werden.

Kleinere Single Spülmaschinen setzt man genauso wie die großen ein. Dadurch, dass sie so kompakt sind, kann man sie auf ein Küchenregal platzieren und muss sich nicht unnötig beim Ein- und Ausräumen bücken. Die Kapazität beträgt in etwas 50 Artikel. Somit bekommt man sie bald voll und kann sie einschalten. Das bedeutet, dass das Geschirr nicht zu lange ungewaschen in dem Spüler steht und die Geruchsbelästigung sich in Grenzen hält. Außerdem sieht es auch schöner aus, wenn das Geschirr ordentlich in die Maschine geräumt wird, statt dass es sich neben der Abwasch stapelt. Diese Art von Spülmaschinen sind nicht sehr günstig, jedoch hat sie eine Lebensdauer von etwa 10 Jahren. Für Studenten ist sie auch praktisch. Man benötigt nicht viele verschiedene Teller oder Gläser, da das Spülprogramm nicht lange läuft und man sofort wieder auf frisches Geschirr zureifen kann. Auch einem älteren Ehepaar ersparen die kleinen Spülmaschinen viel Zeit und Arbeit.

Popcornmaschinen: der ewige Dauerbrenner

Popcornmaschinen sind der Hit bei den Kids

Kinder lieben Popcorn. Zuhause sind die Maschinen in allen Größen und Formen ein Dauerbrenner. Jede Kindergeburtstagsparty wird aufgepeppt mit den poppenden Plops der Popcornmaschine. Leuchtende Kinderaugen schauen den tanzenden Maiskörnern zu, bis diese mit den berühmten Plops an die Glaswände schießen. Sie krachen und ballern. Was früher noch mühsam im großen Topf stattfand, erledigen heute die Maschinen. Ob mit Zucker gesüßt oder salzig gegessen, für jeden Geschmack gibt es die richtige Wahl.

Ein Kinobesuch ohne die berüchtigte Popcorntüte? Nicht vorstellbar. Ob in einem Rieseneimer like the american style oder in einem kleinen Tütchen, ohne Popcorn geht nichts. Mit Popcorn fängt der Spaß im Kino erst richtig an. Zum Glück gibt es die unterschiedlichsten Popcornmaschinen, damit der Fernsehabend mit dem nächsten Blockbuster ein kinoähnliches Erlebnis werden kann.

Popcornmaschinen für zu Hause

Retro Popcornmaschine

Retro Popcornmaschine

Für den kleinen Geldbeutel gibt es eine reichhaltige Auswahl. Ob mit Sicht oder ohne ein Sichtfester. Die Varianten sind facettenreich. Teils in runden oder eckigen Behälter wird das Popcorn hergestellt. Das Popcorn wird teils gleich über eine Öffnung fertig hinausgeworden oder unter einer durchsichtigen Kuppel angefertigt. Alles geht minutenschnell.

Wer die exklusivere Variante bevorzugt und den Retro-schick der 50er Jahre liebt wird ebenso fündig. Die Vintage-Cinema-Maschinen sind ein echter Hingucker für die Küche. Wer es ausgefallen liebt und den Platz dafür übrig hat, wird mit einem Popcornwagen wie auf der Kirmes fündig.

Ein anderer Geschmack gefällig? Im Sortiment gibt es die tollen Popcorn Maschinen mit dem Geschmack Karamell und anderen Sorten. Die Maschine mischt das Popcorn mit dem Wunschgeschmack.

Wer noch keine Maschine zu Hause hat, sollte nicht lange nachdenken. Für die Kalorienbewussten ist Popcorn eine leckere Alternative. Trotz der Süße hat es deutlich weniger Kalorien als Schokolade oder Chips. In der salzigen Version kann es den Hüften garantiert nichts antun. Popcorn wird aus Mais hergestellt.

Popcorn ist ein Dauerbrenner und nicht mehr wegzudenken. Ich habe meine Lieblingsmaschine entdeckt und Sie?

Mini Mikrowellen – Kleine Bauweise, großer Applaus

Sind Mini Mikrowellen nun eher Hot or Not. Diese Frage stellt sich vielen Verbrauchern, wenn sich für ein kleines Modell entscheiden. Doch schnell stellt man fest, sie sind nicht nur raumkompatibel, mit sparsamen Abmessungen. Sie halten auch sehr nützliche Argumente parat. Das gut durchdachte Prinzip, nimmt es mit so mancher Herausforderung auf.

Mini Mikrowelle - klein aber Oho

Mini Mikrowelle – klein aber Oho

Mini Mikrowellen – Kleine Bauweise, großer Applaus

Mit gerade mal 17 Liter Fassungsvermögen, geht sie an den Start. Ein Küchenhelfer der in jede kleine Küche passt und schnell und einfach ein Gericht zaubert. Kompakt und in leichter Bauweise findet sie unter jeden Hängeschrank platz. Und auch auf der Arbeitsfläche macht das Kleingerät eine gute Figur. Lasagne, Pizza oder darf es ein leckerer Nachtisch sein, sind in Minuten servierfähig und genussbereit. Im Handumdrehen steht das Essen auf dem Tisch. Und das kann im Büro und auch im Urlaub sein. Denn das Kleingerät ist reisekompatibel und flexibel. Das hat es seinen minimalistischen Maßen zu verdanken. Und hier heißt es nicht, außen hui und innen pfui. Denn es passt das Gesamtpaket und das ist einen Applaus wert.

Klein aber oho

Niemand muss bei diesem Kleingerät auf seinen gewohnten Komfort verzichten. So bietet es sich mit Grill wie auch Heißluft an und das schon unter 60 €.

Ihre Vorzüge liegen daher klar auf der Hand:

• Optimal für Camper und Wohnmobile
• Perfekt fürs Büro
• Hervorragend als Zubehör und Ergänzungsmöglichkeit
• Unschlagbar für Singlehaushalte
• Platzsparend und stromsparend
• Auftauprogramm
• Timer
• Für Minigerichte mit maximalem Geschmack

Und für jeden, der auf schnelles und unkompliziertes Essen zählt. Genau darauf kommt es heute an. Portionsgerecht erwärmen und frisch genießen. Ob backen, grillen oder auftauen, an Mini Mikrowellen kommt man nicht vorbei. In der Regel sind sie mit den Maßen 20 x 15 x 15 cm ausgestattet. Minimalistisch gesehen eine Meisterleistung und bieten denselben Funktionsumfang wie die großen an.

PA Anlagen, was ist das?

Unter einer PA Anlage (auch PA-System genannt, kurz PA für Public Adress) versteht man eine Beschallungsanlage, die einer Wiedergabe von Musik oder gesprochenem an ein Publikum dient. Ihr Einsatz erfolgt an großen Flächen, um diese möglichst gleichmäßig von allen Seiten zu beschallen.

Das PA System ist Teil einer Veranstaltungstechnik sowie der Ton- und Bühnentechnik. Im deutschen Sprachgebrauch bezieht sich das PA System hauptsächlich auf eine Bühnentechnik. Dem englischen Ursprungsbedeutung näher kommt der Begriff Elektroakustische Anlagen, unter denen zum Beispiel Ortsrufanlagen zusammengefasst werden. Eine Besonderheit der Anlagen liegt bei Liveveranstaltung. Die Signale sollten möglichst rückkoppelfrei ankommen.

Bestandteile der PA Anlagen

Lautsprecher

Das ganze System besteht aus mehreren Einzelkomponenten. Die Lautsprecher dienen zur Übertragung dessen, was gehört werden soll. Je nach Verwendungsgebiet fällt deren Größe unterschiedlich aus. Für Geburtstagsfeiern, Firmenfeiern oder Hochzeiten kommen meist kleinere Anlagen zum Einsatz. Diese kommen meist schon mit einem bis zwei Subwoofern aus, die mit zwei bis vier Mittel-Hochtöner ergänzt werden. Discos, Theater- und Zeltvorstellungen kommen meist mit vier Subwoofern und sechs Mittel-Hochtönern aus. Da es im Prinzip keine Begrenzung in der Verwendung von Lautsprechern gibt, werden bei Großkonzerten oft 40 Lautsprecher oder mehr eingesetzt. Hier werden oft sechs 18 Zoll Tieftöner mit je einem KW von zwei Doppel-21-Zoll-Tieftönern unterstützt. Auf großen Bühnen werden die Lautsprecher im Turmformat montiert und mit einem Fluggeschirr an dafür vorgesehene Traversen gehängt.

Verstärker

Sie bringen meist eine Leistung von mehreren KW auf. An die Zuverlässigkeit werden besondere Ansprüche gestellt. Benutzt werden in der Regel mehrere Endstufen mit hoher Leistung. Sie können meistens die einzelnen Kanäle (standardmäßig rechts und links, aber auch zusätzlich etwa eine Delayline) und Frequenzbereiche (hoch, mittel und tief) separat ansteuern. Bei den sogenannten Aktivboxen sind diese Verstärker bereits direkt im Gehäuse verbaut.

Verkabelung

Der Signalweg beginnt bei den Instrumenten und Mikrofonen. Von dort werden diese mittels einem XLR-Kabel in eine Stagebox geleitet. Diese leitet die Signale über ein Multicore weiter bis zum Mischpult. Bei kleineren Anlagen geht oft das XLR bereits direkt an das Mischpult. Weitere Signalquellen wie etwa eine CD-Einspielung werden teilweise mit Cinch-Kabeln an das Pult geschlossen. Vom Pult über die Endstufen gelangen die Signale dann an die Lautsprecher. Moderne Anlagen übertragen diese Signale bereits über digitale Netztwerke (LAN, WAN). Hier reicht als Steuergerät oft schon ein Smartphone oder ein Tablett mit dementsprechender Software zum Steuern aus.